GINA KÖPPL-JOVANOVIC
Systemische Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

PAARTHERAPIE

Streiten aber richtig

Die Qualität einer Beziehung lässt sich nicht darüber definieren, wie wenig oder oft oder worüber gestritten wird, sondern besonders daran, wie ein Paar mit diesen Konflikten umgeht und ob es bereit ist, gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

Systemische Paartherapie

Wenn (Beziehungs-) Probleme festgefahren sind, die Fronten verhärtet und das Verständnis füreinander verloren gegangen ist, kann Paartherapie hilfreich sein.

In der Paartherapie gilt es eine neue Form des Dialoges zu ermöglichen, die Perspektiven beider Seiten sichtbar zu machen und gemeinsam neue Wege / Lösungen zu entdecken. Es gilt vielleicht, verschüttete Ressourcen wieder zu finden, ein anderes Erleben im gemeinsamen Tun zu ermöglichen und Verbindendes sichtbar zu machen.

Paartherapie ist dabei Ergebnis offen, der Fortbestand der Beziehung nicht unbedingt das Ziel, jedoch Klarheit für die weitere Zukunft.

Meine Rolle als Paartherapeutin

Als Therapeutin achte ich auf einen konstruktiven Dialog und einen ressourcenorientierten Prozess. Meine Fragen und Interventionen sollen neue Beobachtungen / Perspektiven erlauben und die „Verschreibung“ von Experimenten  neues Erleben ermöglichen. Ich biete einen Rahmen fürs Erkennen, Verstehen, Ausprobieren, Verwerfen und Beibehalten.

Paartherapie

Das Setting

Grundsätzlich wird Paartherapie mit beiden Partnern durchgeführt. Es gibt jedoch vereinzelt Situationen, wo auch zeitweilig einzeltherapeutische Settings sinnvoll und hilfreich sein können.

Gerne kann Paartherapie auch in einem co-therapeutischen Setting mit zwei Therapeut*innen ermöglicht werden.

Fragen, die in einer Paartherapie bearbeitet werden könnten:

  • Wie wollen wir unsere Beziehung gestalten?
  • Was bedeutet Elternschaft für unsere Beziehung?
  • Wie können wir mit den Herausforderungen(z.B. Krankheit), die uns das Leben stellt, gemeinsam umgehen?
  • Wie können wir als Patchworkfamilie leben?
  • Sind wir noch ein Paar oder denken wir an eine Trennung?
  • Wie würde ein getrenntes Leben aussehen?
  • Wie kann es gelingen, dass wir uns besser über jene Themen austauschen, wo wir unterschiedliche Vorstellungen (z.B. Nähe und Distanz) haben?
  • Wie können wir nicht konstruktive Auseinandersetzungen vermeiden?
  • Wie kann sich die gemeinsame Sexualität wieder verbessern?
  • Wie können wir mit Vertrauensverlust (z.B. durch Affären) umgehen?
  • Wie können wir zusammen bleiben und zugleich auf die eigenen Bedürfnisse besser achten?